Presse

Pressebereich

Anfragen richten Sie bitte an:

info@harald-martenstein.de

Pressefotos

 

Presseberichte

Zu Gast auf der Kanzel:„Kirche soll immer gegen Hass und für Barmherzigkeit sein“ – Journalist und Autor Harald Martenstein hält Kanzelrede (Evangelischer Kirchenkreis Bonn, 05/2016)

Donnerstagsspaß. Der Kolumnist M. kommt nach München (Süddeutsche Zeitung, 02/2016)

 

Pressestimmen zu „Nettsein ist auch keine Lösung“

„Diese Kolumnensammlung ist der Hit, weil Leiden so lustig sein kann.“
Sonntag Express

„Die richtige Mischung aus Selbstmitleid und Selbstironie, aus Streicheleinheit und Lust an der Watschn, aus Provokation und Pflege von Minderheiten inklusive des Talents zur Wahl des richtigen Themas zur richtigen Zeit, das muss genetisch bedingt sein oder sonst irgendwie endogen erklärbar.“
Süddeutsche Zeitung

Es lohnt, diesen Autor zu lesen. Seine Kolumnen sind so gut, dass sie immer wieder Platz zwischen zwei Buchdeckeln finden.“
General-Anzeiger

„Witzige Texte, in denen sich viele Menschen wiederfinden und die den meisten gefallen dürften.“
Der Tagesspiegel

„Die Texte sind eine Klasse für sich.“
dpa über Ansichten eines Hausschweins

Weitere Pressestimmen

„Harald Martenstein ist Kult.“
Berliner Zeitung

„Harald Martenstein spielt den ironischen Lebensratgeber, nimmt das falsche Pathos aller Besserwisser auf die Schippe und widmet sich mit Witz den Tücken und Tiefen des Alltags.“
Heilbronner Zeitung über „Vom Leben gezeichnet“

„Grandios!“
Buchmarkt über „Männer sind wie Pfirsiche“

Ein schaurig-schräges Vergnügen, das unter der bitterbösen Schale freundlich ans weiche Herz rührt.“
Westdeutsche Allgemeine Zeitung über „Freuet euch, Bernhard kommt bald!“

„Martenstein schreibt so unterhaltsam wie geistreich – und macht damit viele Debatten um Ansichten reicher, die ansonsten tabubehaftet sind.“
Applaus über „Die Neuen Leiden des alten M.“